Weltgeschichtentag 20. März

Märchen vom Neubeginn

2021 weltgeschichtentag

 

Rund um den Globus wird jährlich am 20. März die fast vergessene Tradition des mündlichen Erzählens gepflegt und gefeiert. Das diesjährige Thema des Weltgeschichtentages lautet NEUBEGINN.

Wer erzählt uns Menschen jedes Jahr vom neuen Beginnen, wenn nicht der Baum!?

Wenn die Tage länger werden, treiben Bäume grüne zarte Spitzen aus und begleiten uns mit ihren wunderbaren Verwandlungen durch den Jahreslauf. Im Frühling surrt es um die zarten Blüten von Kirsch-, Pflaumen-, und Apfelbaum. Im Sommer erholen wir uns unter ihrer schattigen Krone und können erste Früchte ernten. Im Herbst tanzen wir mit dem Wind zwischen den bunten fallenden Blättern und im Winter schmückt der Raureif ihre kahlen Äste und Zweige.

Wir laden euch ein, während der nächsten fünf Wochen Baummärchen aus aller Welt zu hörenn – und so den NEUBEGINN der Natur zu begleiten, eine andere Aufmerksamkeit für die Bäume vorm Haus, auf dem Schulweg, auf dem Pausenhof, dem Park, im Garten und Wald zu entwickeln.

Aber nun Ohren auf – hier gibt es die ersten drei Märchen. Jeden Freitag kommt eine neue Geschichte dazu!

baum 2021

 

Der große Geist der Erde und die Nüsse des Nkulabaumes

erzählt von Sabine Steglich


 Vier Freunde und ein Pfirsichbaum

erzählt von Silvia Freund


Der verzauberte Apfelbaum

erzählt von Kathleen Rappolt


 Der Baum Ungalli

nach dem gleichnamigen Märchen der Bantu
erzählt von Marietta Rohrer-Ipekkaya


Die immergrünen Nadelbäume

erzählt von Christine Lander


Der dankbare Baum

erzählt von Sabine Steglich